Der ungezähmte Süden

Foto: Chloe Durr

Der ungezähmte Süden

18 November 2019 | Tourism

Die Tourismus-Namibia-Korrespondentin Chloe Durr hat sich auf ihrem vergangenen Trip in den Süden mit Alternativen befasst. Regelmäßige Leser des Tourismus-Namibia-Magazins, werden sich an Berichte über den einzigartigen Wein der Farm Neuras (Teil des landesweiten N/a’an ku sê-Gästebetriebs) sowie Ausflüge zum Sesriem-Canyon und die mächtigen Dünen am Sossusvlei - am Ende des Tsauchab-Riviers - erinnern.

Jets sah sich Chloe auf dem Gästebetrieb neben Neuras um, dem Tsauchab River Camp von Johan und Nicky Steyn. Sie fuhr über den Kupferberg-Pass runter nach Nauchas und weiter nach Solitaire. Dabei genoss sie die außergewöhnlich abwechslungsreiche Gegend und ließ sich beispielweise von Sonia Rabi überraschen, die ein kleines Café inmitten der dorren Landschaft oberhalb des Spreetshoogte-Passes betreibt - dort können Sie eine Pause bei Kaffee und Kuchen einlegen, oder einfach etwas Trockenwurst, Biltong und Erfrischungen besorgen, ganz abgesehen von den vielen handgemachten Produkten.

Am Spreetshoogte-Pass genoss die unendlich weite Aussicht, bevor sie den Weg nach Solitaire fortsetzte, wo es den besten Apfelstrudel Namibias gibt; aber auch Treibstoff und Sonstiges eingekauft werden kann.

Chloe fuhr an Sesriem vorbei bis zum Ausläufer des Naukluft-Gebirges, wo sie zum Tsauchab River Camp einbog. Es ist unbeschreiblich schön in dieser so harten Gegend. Die Eigentümer haben verschiedenartige Rastlager für unterschiedliche Geschmäcker gebaut. Bemerkenswert ist, dass man beispielsweise an den Oerwald-Camp sogar Hunde mitnehmen darf - hier findet man eine Quelle, die den Tsauchab speist.

Man kann einzigartige Abstecher unternehmen und Chloe verlagerte sich sogar in das nahegelegene NWR-Rastlager des Naukluft-Parks. Hier gibt es verschiedene Wanderwege - worunter wirklich anspruchsvolle -, die alle etwas Besonderes bieten.

Chloe unternahm diese Abstecher auf dem Weg nach Lüderitzbucht, am Schloss Duwisib und Helmeringhausen vorbei und über die Ortschaft Aus.

Sonstige Nachrichten

Etendeka – mit der Natur...

1 week ago - 26 July 2021 | Tourism

Ein unvergessliches Erlebnis ist eine geführte Wanderung an den Ausläufen des Grootberg-Massivs östlich von Plamwag. Die dreitägige Wanderung wird von der Etendeka Lodge Company und...

Dominant Land Rover Defender

1 week ago - 26 July 2021 | Tourism

Powerful, capable, comfortable Luxury and shiny fittings accessorise a hard-bodied warrior bred to break through barriers.Augetto Graig When Land Rover says that the Defender is...

Faszinierendes Namibia

1 week ago - 26 July 2021 | Tourism

Weite Landschaften, verschiedene Volksgruppen und eine faszinierende Flora und Fauna zeichnen Namibia aus. Gerne können Sie Ihre schönsten und interessantesten Eindrücke, die mit der Kamera...

An umbrella body for Tourism...

1 month - 28 June 2021 | Tourism

What kind of organization is FENATA and what services does it offer?The Federation of Namibian Tourism Associations is a voluntary organization that acts as the...

The essential ingredient of a...

1 month - 28 June 2021 | Tourism

The land of sunny skies offers a variety of landscapes and unbelievable vistas, wooing its visitors with its unique fauna and flora. This unparalleled environment...

Focusing on sustainable wildlife Management...

1 month - 28 June 2021 | Tourism

By Steffi Balzar, Windhoek The Sustainable Wildlife Management (SWM) programme launched the “Support to the Kavango-Zambezi Transfrontier Conservation Area for Sustainable Wildlife Management Project...

Facts about Namibia

1 month - 28 June 2021 | Tourism

Dieses Mal bieten wir breitgefächerte Fakten über verschiedene Themen, die in diesem TN-Magazin angesprochen werden. Und wie immer ist bestimmt etwas dabei, das für Sie...

Exhilarating X5 impresses

1 month - 28 June 2021 | Tourism

by Augetto Graig, WindhoekPupkewitz BMW allowed My.Na Cars to take a BMW X5 out for a spin that inspired consensus that the N$1,4 million plus...

Zu scheinbarem Leben erweckt

1 month - 28 June 2021 | Tourism

von Wiebke Schmidt, WindhoekTiere nach ihrem Tod zu scheinbarem Leben zu erwecken, war in Europa bereits im ausgehenden 16. Jahrhundert ein Trend. Präparationen wurden vor...

Load More