Giraffenschutz durch Tourismus

Bevor man eine Giraffe fängt, wird erst einmal geübt. Foto: Le Roux an Schalkwyk

Giraffenschutz durch Tourismus

01 October 2018 | Tourism

Mit einem dumpfen Laut trifft ein Betäubungspfeil eine Giraffe. Aufmerksam wird sie von kleiner Gruppe Naturschützer beobachtet, während sie nahezu ungläubig auf diesen Schuss reagiert. Schließlich läuft sie panisch über die Kiesebene im Hoarusibfluss nahe Purros. Gleichzeitig rast der Landcruiser im hohen Tempo los. Die Naturschützer versuchen, vor die fliehende Giraffe zu gelangen, um ihr den Weg abzuschneiden und sie zu fangen, bevor sie sich selbst verletzt.

Endlich gelingt dies, das Fahrzeug stoppt und alle sieben Personen gehen in einer Reihe mit einem gespannten Seil auf das riesige Tier zu, das in voller Geschwindigkeit auf die jungen Männer und Frauen zurennt. Schließlich läuft die Giraffe in das Seil und die Gruppe versuchen mit ihr mitzuhalten und das Tier kann zu Fall gebracht werden. Sofort legen sich die Teilnehmer dieser Aktion auf den Hals um zu verhindern, dass es sich zusammen mit dem Tierarzt aufrichtet, denn dieser ist bereits dabei ist ein Gegenmittel in den Hals zu spritzen.

Dann dauert es nur wenige Minuten, bis die Giraffe mit einer solarbetriebenen GPS-Satelliteneinheit (ossi-unit) ausgestattet ist. Mit diesem Gerät wird nun stündlich die Position der Giraffe an den Giraffenschutzverband (GCF) weitergeleitet.

GCF hat sich mit dem Reiseunternehmer Ultimate Safaris zusammengeschlossen, um Giraffen mit GPS-Sendern auszustatten. Auf diese Weise wird Besuchern des Landes ermöglicht, gemeinsam mit GCF-Feldbiologen Giraffen in freier Wildbahn zu folgen und GPS-Tags zu versehen.

„Es ist sehr wichtig für uns als Reiseveranstalter, positiv auf den Naturschutz einzuwirken und mit GCF haben wir eine großartige Möglichkeit, nicht nur dies zu tun, sondern auch unsere Gäste zu schulen und ihnen das Erlebnis ihres Lebens zu bieten“, erklärt Ultimate Safaris-Geschäftsleiter Jason Nott.

Als Dr. Julian Fennessy, Mitbegründer und Co-Direktor von GCF, Ende der 90er Jahre mit seinen Forschungen im Nordwesten Namibias begann, gab es nur wenig Informationen über Giraffen, da bis dahin kaum Studien durchgeführt worden waren. „Wir schätzen, dass der Bestand dieser Tiere auf dem gesamten Kontinent in den vergangenen 30 Jahren um 40% geschrumpft ist. Die größten Bedrohungen für Giraffen sind der Verlust von Lebensräumen durch das ständige Bevölkerungswachstum sowie die Wilderei“, so Dr. Fennessy.

Sonstige Nachrichten

Namibias Küste mal anders –...

4 weeks ago - 12 November 2018 | Tourism

Barbara WayrauchWas kaum einer weiß: hunderttausende Seevögel tummeln sich an der namibischen Küste. Besonders viele sind es in und um die Buchten von Walvis Bay...

Meeresbewohner aus der Nähe erleben

4 weeks ago - 12 November 2018 | Tourism

Wer zum ersten Mal Walvis Bay besucht, sollte auf keinen Fall versäumen, eine Bootstour im Hafen der Küstenstadt zu buchen. Es handelt sich dabei um...

Exploring Namibia’s Diamond Area

4 weeks ago - 12 November 2018 | Tourism

Oranjemund and Lüderitz might be less visited by tourists than the coastal town of Swakopmund, but both towns along the southern coast offer loads of...

The day the amateurs went...

4 weeks ago - 12 November 2018 | Tourism

Tanja Bause Last year in December we - a bunch of friends - drove down to the coast again, something we do every year. But...

Dolphin cruise: Experiencing marine life...

4 weeks ago - 12 November 2018 | Tourism

Erwin LeuschnerThe day starts early, way too early for many. A small group of eager tourists wearing windbreakers are huddled together on the small jetty...

TEN THINGS TO DO THIS...

4 weeks ago - 12 November 2018 | Tourism

Willie Olivier The summer holidays are just about here and it is becoming time to start planning how you can make the most out of...

Die Skelettküste - ein Ort,...

4 weeks ago - 12 November 2018 | Tourism

Nicht umsonst trägt der nördliche Küstenstreifen Namibias den Namen Skelettküste. Während auf der einen Seite der kalte Atlantik den großen Fischreichtum nährt, birgt er auf...

Olifantsrus - The hidden gem...

4 weeks ago - 12 November 2018 | Tourism

Le Roux van Schalkwyk Probably one of the most frequently asked questions during this time of year is: “Where will you spend your summer holidays?”...

Trips along the Coast

1 month - 27 October 2018 | Tourism

Goanikontes: Am oasis in the desert Drive through the outer-worldly Moon Landscape and visit Goanikontes Oasis for a delicious lunch. Situated in the Swakop...

Load More