Meeresbewohner aus der Nähe erleben

Foto: Erwin Leuschner

Meeresbewohner aus der Nähe erleben

12 November 2018 | Tourism


Wer zum ersten Mal Walvis Bay besucht, sollte auf keinen Fall versäumen, eine Bootstour im Hafen der Küstenstadt zu buchen. Es handelt sich dabei um einen Tiefseehafen, der auch von größeren Schiffen angelaufen werden kann. Bei einer Tour, die mit einem Katamaran unternommen wird, erhält man nicht nur die Möglichkeit den Hafen aus einer anderen Perspektive zu betrachten, sondern kann auch Meeresbewohner aus ungewohnter Nähe betrachten.
Die Beliebtheit der sogenannten Delfintouren nimmt immer mehr zu. Inzwischen gibt es eine Reihe von Betreibern, die täglich mit Gästen durch den Hafen schippern. Auf großen Katamaranen, die gleichzeitig auch die Seekrankheit drastisch reduzieren, genießen die Gäste eine komfortable Fahrt mit gutem Essen.
Neben der Möglichkeit ein Selfie mit einem Pelikan oder sogar mit einer Robbe zu machen kann man auch Delfine beobachten. Heaviside-Delfine (Cephalorhynchus heavisidii) und Schwarzdelfine (Lagenorhynchus obscurus) sind in dem Hafengebiet zuhause. Mit etwas Glück sieht man auch einen Mondfisch (Mola Mola), den größten bekannten Knochenfisch der Welt, oder eine Lederschildkröte, die eine Panzerlänge von bis zu zwei Metern erreichen kann. Und im Falle eine solche Tour zwischen August und Oktober unternommen wird, besteht sogar die Möglichkeit Wale zu sichten. Südkaper (Southern Right Whale /Eubalaena australis), Buckelwale (Humpbacks/ Megaptera novaeangliae) und Schwertwale (Orcas/ Orcinus orca) gibt es in dieser Zeit zu beobachten.

Sonstige Nachrichten

The Kunene River is a...

1 week ago - 12 August 2019 | Tourism

Frank Steffen Known as the “Cunene” in the Portuguese language, this perennial river flows from the Angolan highlands southwards towards Namibia, where it becomes part...

Die schön gekleidete Reiseleiterin

1 week ago - 12 August 2019 | Tourism

Francoise SteynbergSie ist extravagant mit einem breiten Lächeln und die Farben ihrer Kleider sind nach den Fahnen Namibias, Deutschlands oder Italiens ausgerichtet. Sogar ihre Fingernägel...

Ai-Ais / Richtersveld:

1 week ago - 12 August 2019 | Tourism

Ronelle RademeyerThe green slopes of the Orange River form a stark contrast against the rugged kloofs and harsh landscapes of the Ai-Ais/Richtersveld Trans-frontier Park. Over...

Hiking in the Fish River...

1 week ago - 12 August 2019 | Tourism

Erwin Leuschner Day 1 - Getting started It is just after 5 am having spent our first night in the Fish River Canyon. We are...

The twin lakes Otjikoto and...

1 week ago - 12 August 2019 | Tourism

Frank SteffenMany myths and legends surround these two lakes, but most are not true. Up to now the theory that these two lakes are bottomless...

Faszinierendes Namibia

1 week ago - 12 August 2019 | Tourism

Weite Landschaften, verschiedene Volksgruppen und eine faszinierende Flora und Fauna zeichnen Namibia aus. Gerne können Sie Ihre schönsten und interessantesten Eindrücke, die mit der Kamera...

Wandern im Fischfluss-Canyon – ein...

2 weeks ago - 07 August 2019 | Tourism

Er ist der zweitgrößte Canyon der Welt – aber das ist relativ. Wandern im Fischfluss im Süden von Namibia ist besonders beliebt. Die anspruchsvolle Wanderrute...

of the Ovambo nation

1 month - 01 July 2019 | Tourism

Over the years, Namibia has leaned towards developing the Kaokoveld and the Zambezi Region (formerly known as the Caprivi Region) as tourist destinations. In the...

Wo die Ovambo zuhause sind

1 month - 01 July 2019 | Tourism

Frank SteffenNicht jeder von uns hat die Möglichkeit eine Reise von Kapstadt nach Kairo zu unternehmen. Als Alternative schlägt Tourismus Namibia eine Reise in den...

Load More