Erongo

Blockstrom mit Granit-Wollsäcken bei Bull’s Party. Foto: Nicole Grünert

Erongo

Vulkan-Ruine auf dem Weg zur Küste

24 May 2021 | Tourism

Das mächtige Erongo-Gebirge, ein Überbleibsel eines riesigen Vulkans, der vor ca 135 Millionen Jahren aktiv war, liegt zwischen den Orten Usakos, Karibib und Omaruru in der gleichnamigen Erongo-Region.

Von Nicole Grünert


Der Erongo gehört landschaftlich sicherlich zu den faszinierendsten Gegenden Namibias. Dies liegt vor allem an den spektakulären Verwitterungsformen, die besonders im Granitring des Gebirges auftreten. Am besten erhalten ist der Erongo-Granit im Südwesten (Ameib), als auch Nordwesten (Ai-Aiba und Omandumba) der großen Vulkan-Ruine.
Die wohl extremste Form der Granitverwitterung ist der sogenannte Kernsprung. Dabei entstehen Granit-Kugeln, die so aussehen, als wären sie wie durch einen Hammerschlag in zwei Teile zersprungen. Kernsprünge entstehen, wenn durch hohe Sonneneinstrahlung aufgeheizte Granit-Kugeln plötzlich durch heftige Regenfälle schlagartig abgekühlt werden. Die daraus resultierende, plötzliche Kontraktion des Kornverbandes, die unterschiedliche Spannungszustände im Gestein hervorruft, kann zur Folge haben, dass ein massiver Granit-Block in Senkundenschnelle auseinander springt.
Bei Bull’s Party auf Ameib scheint es, als wären unzählige Granit-Kugeln in der Landschaft verstreut worden. Diese unterschiedlich großen Gesteinsblöcke wurden durch Temperaturverwitterung zugerundet. Dabei heizt die Sonneneinstrahlung die Granitoberfläche stark auf, wobei dunkle Gesteinskomponenten mehr Wärme absorbieren und sich daher stärker ausdehnen als helle Mineralbestandteile. Durch den für aride Klimagebiete typischen, starken Temperatursturz in den Nachtstunden, kühlen die Mineralkörner wieder ab, was zu einem Zusammenziehen des Kornverbandes führt. Als Folge lösen sich einzelne Partikel aus der Gesteinsoberfläche. Durch diesen Vorgang verlieren die Granit-Blöcke nicht nur an Größe, sondern werden längs ihrer Kanten immer mehr zugerundet. Dadurch entstehen die für Granite typischen rundlichen Kugeln, welche als Wollsackbildungen bezeichnet werden und wie wirr verstreute riesige Bälle die Landschaft gestalten.
Auch der Wind kann einen starken Verwitterunseffekt ausüben und harte Granitfelsen in bizarre Skulpturen umgestalten. Starke Winde können eine beachtliche Menge Sand mit sich führen, die wenn sie auf Gestein treffen, wie ein Sandstrahlgebläse wirken. Eine spektakuläre Felssäule, die durch diesen Prozess der Korrision geformt wurde, ist auf Omandumba zu bestaunen.

Nicht nur die unterschiedlichsten Verwitterungsformen sind charakteristisch für den Erongo-Granit, auch alle bekannten Mineral-Fundstellen sind an diese Gesteinsart gebunden. Doch dazu mehr in einem weiteren Bericht.

Sonstige Nachrichten

Erongo

3 weeks ago - 24 May 2021 | Tourism

Von Nicole GrünertDer Erongo gehört landschaftlich sicherlich zu den faszinierendsten Gegenden Namibias. Dies liegt vor allem an den spektakulären Verwitterungsformen, die besonders im Granitring des...

Namibia's Magic Mountain - Brandberg...

3 weeks ago - 24 May 2021 | Tourism

By Nicole GrünertThe Brandberg is one of the richest rock painting sites in Southern Africa and includes the world-renowned painting known as “White Lady”. But...

Klettern

3 weeks ago - 24 May 2021 | Tourism

Von Wiebke SchmidtSportklettern ist eine Sportart, die auch in Namibia immer mehr Anhänger findet. Seit 1966 ist Namibia als eine eigene Abteilung dem Verein Mountain...

Namibias colourful mineral world

3 weeks ago - 24 May 2021 | Tourism

By Nicole GrünertNamibia’s colorful world of minerals is well-known beyond the country’s borders. Much wanted copper minerals such as Azurite or Dioptase (Photo 1) in...

Everybody's gone surfin'

3 weeks ago - 24 May 2021 | Tourism

Pictures of bathers riding prone on wooden belly boards were taken well over a hundred years ago. Muizenberg was at the heart of sur?ng in...

The quintessential urban cruiser

3 weeks ago - 24 May 2021 | Tourism

by Augetto GraigIn an Urban Cruiser, grabbing opportunities comes naturally. That’s what this automobile is built for. Performance and energy efficiency, single-button convenience and confident...

Red sands of the Kalahari

3 weeks ago - 24 May 2021 | Tourism

By Frank Steffen & Chloe DurrThe Kalahari Semi-Desert covers an area of more than 900 000 square kilometres in the three countries Botswana, Namibia and...

Faszinierendes Namibia

3 weeks ago - 24 May 2021 | Tourism

Weite Landschaften, verschiedene Volksgruppen und eine faszinierende Flora und Fauna zeichnen Namibia aus. Gerne können Sie Ihre schönsten und interessantesten Eindrücke, die mit der Kamera...

A unique Namibian Adventure

2 months ago - 12 April 2021 | Tourism

By Heiner Dillmann & Frank SteffenShould you ever have the opportunity to take part in a trip through- and along the Namib Desert, affirm before...

Load More